BUDNI Logo
Sortiment
Filialen
Budni Karte
Mein Baby-Club
Foto
Unternehmen
Presse
Karriere

Was macht ein Filialleiter?
Du wolltest schon immer einmal wissen, wie der Alltag als Filialleiter bei BUDNI aussieht? Wir haben die BUDNI-Filialleiterin Laura Medina einen Tag lang begleitet und hinter die Kulissen geblickt. Seid gespannt, was Laura alles erlebt. In der Filiale ist jeder Tag ein neues Abenteuer, denn kein Tag gleicht wie dem anderen. Dennoch gibt es einige Situationen und Tätigkeiten, die täglich auszuführen sind.

Für Laura beginnt jeder Morgen in ihrer Bucholzer Filiale. Erst einmal rein in den Personalraum und die privaten Sachen im Spind verstauen. An der Wand hängt ein großer Spiegel, in dem alle Mitarbeiter noch einmal den Sitz der Bluse oder die Frisur überprüfen können. Danach geht es raus aus dem Personalraum und rein ins Filialgeschäft!
Noch hat die BUDNI-Filiale nicht geöffnet und alle Mitarbeiter sind mit der Warenverräumung beschäftigt. Denn es sollten alle Produkte im Regal einsortiert sein, bevor die Kunden kommen. Um Punkt acht Uhr schließt Laura die Filiale auf. Die ersten Kunden sind schon da! Lächelnd werden die Kunden begrüßt, einige kennt man schon und es werden ein paar nette Worte ausgetauscht. „Ich bin den ganzen Tag für meine Kunden da. Sie sollen das Gefühl haben, mich jederzeit ansprechen zu können,“ sagt Laura und hilft dem ein oder anderen dabei den richtigen Gang oder das gesuchte Produkt zu finden.

Nun müssen noch die neuen Preisänderungen an die Regale angebracht werden und die aus dem Lager gekommene Ware muss im System verbucht werden. Idealerweise sollte dies erledigt sein, bevor gegen elf Uhr die „Rushhour“ beginnt und das Mittagsgeschäft anrollt.
Als Filialleiterin unterstützt Laura dort, wo ein Mitarbeiter ihre Hilfe braucht. So wie z.B. die Auszubildende Ines Melzen, die in der Beautybox eingeteilt ist. Selbstverständlich steht Laura ihr mit Rat und Tat zur Seite, denn sie hat in diversen Schulungen und über die letzten acht Jahre einen großen Wissenschatz aufgebaut. Für sie ist es deshalb ein leichtes die Haut der Kundin zu analysieren und sie im Hinblick auf das richtige Make-up zu beraten: „Ein leichtes Puder sollte bei Ihrer Haut genügen.“

Danach geht es für Laura weiter zum Regal mit der Babynahrung, denn eine weitere Kundin braucht ihre Unterstützung. Laura verrät, dass sie die Kundin schon während ihrer Schwangerschaft beraten hat: „Und eines Tages kam sie dann mit ihrem Sohn in den Laden.“ Die Kundin lächelt und ergänzt, dass Laura über die Zeit schon fast zur Familie gehört. Einfach typisch-BUDNI! Denn wir leben und lieben die Nachbarschaft unserer Filialen. Uns ist es wichtig, dass die Kunden sich bei uns wohlfühlen. Dazu gehört es, dass man die Kunden nicht nur fachlich berät, sondern auch mal ein wenig Small-Talk führt.
Heute bleibt aber leider nicht viel Zeit zum Plaudern, da schon der nächste Kunde wartet. Dieses Mal berät Laura einen Herrn und erläutert ihm ausführlich, welches der Brote bei Glutenintoleranz gut verträglich ist. Mit ihrer freundlichen und offenen Art gelingt es Laura, dass sich ihre Kunden im Laden wohlfühlen und gerne zum Einkaufen vorbeikommen.

Natürlich gehören neben all der Kundenberatung auch noch andere organisatorische Tätigkeiten zum Alltag eines Filialleiters. Laura muss z.B. die Arbeitspläne erstellen und prüfen. Wenn sich ein Kollege krankmeldet, muss geguckt werden, wie der Ausfall abgedeckt werden muss. Freie Stellen oder Engpässe meldet sie an die Personalabteilung, die ihr dann weiterhelfen. Dann geht es an das sichten der Bewerbungsunterlagen und im nächsten Schritt müssen Bewerbungsgespräche geführt werden. Langeweile sieht anders aus!

Lauras Werdegang: wie eine Bilderbuchkarriere

Direkt nach dem Abitur, mit gerade einmal 19 Jahren, fing Laura ihre Ausbildung zur Drogistin bei BUDNI an. Die große Motivation und die hohe Einsatzbereitschaft zeichneten sich aus, denn nicht nur ihre Ausbildungszeit wurde von 3 auf 2,5 Jahre verkürzt, Laura wurde bereits während ihrer Ausbildung zur stellvertretenden Filialleiterin befördert. Mit gerade einmal 22 Jahren war sie erstmals Filialleiterin in einer kleineren Filiale. Heute leitet die 26-Jährige ein Team von 14 Mitarbeitern in einer größeren Filiale: „Ich kenne die Stärken und Schwächen meiner Mitarbeiter und versuche sie, dementsprechend zu unterstützen und zu fördern.“ So führt sie regelmäßig Feedback-Gespräche mit ihren Mitarbeitern und besucht auch selbst immer wieder Seminare für Führungskräfte, um sich selbst fortzubilden. Hier trifft sie auf andere Filialleiter, mit denen man sich gut austauschen kann.
Trotz dieser Bilderbuchkarriere ist ihr noch kein Neid bei BUDNI entgegen gekommen, stattdessen herrscht eine hohe gegenseitige Wertschätzung. Ein ganz wichtiger Grund, warum sich Laura eine lange Zukunft bei BUDNI vorstellen kann.

Filialleiter gesucht (m/w/d)

Du bist genauso ehrgeizig und motiviert wie Laura und der Blick hinter die Kulissen hat Dich begeistert? Dann bewirb Dich jetzt! Eine Ausbildung zum Drogisten oder Kaufmann im Einzelhandel ist der erste Schritt zur BUDNI-Filialleitung. Aber auch als Quereinsteiger mit Berufserfahrung kannst Du Filialleiter werden.

© Fotos: Ute Mans, Text Stella Brikey